Samstag, 30. Dezember 2017

 

 Adventskalender das vierundzwanzigste Päckchen

 

 
 
Moin lieber Leser,
 
jetzt melde ich mich mal wieder. Ich hoffe du hattest auch ein schönes Weihnachtsfest. Wir waren bei meinem Bruder in Norwegen über die Feiertage.
 
Aber erst einmal schulde ich dir noch das 24.zigste Päckchen das unsere Upline Franka gemacht hat.
 

 
 
 
Ich habe meins mit nach Norwegen genommen und dort geöffnet. So sah es aus, als Überraschung war dann der zum auseinanderfaltende Stern und ein Prägefolder von SU.
 
 
 

 
 
Mein Bruder lebt mit seiner Familie auf einer Insel bei Haugesund. Hier siehst du die Fähre in den Hafen einlaufen, ich stehe auf einer Brücke die zwei Inseln verbindet. Es leben ca. 100 Menschen auf dieser Insel. Wir hatte die meiste Zeit Wind und Regen, das Wetter ist eben von der Nordsee geprägt.
 
 
Wir hatten unseren Hund mit (der vordere) und sind jeden Tag mit meiner Schwägerin und deren Hund oder meiner Nichte (sie lebt auch auf der Insel mit ihrem norwegischen Mann, ihren 2 Kindern und Hund und Katze).
 
 
 
 
Am 26.12. war in dem Gemeindehaus ein Gottesdienst und danach wurde traditionell um den Baum getanzt (wie es bei den Norwegern, oder sogar Skandinaviern, üblich ist). Es ist immer ein großer Spaß.
 
 
 
 
 
Diese Bilder sind noch auf der Insel entstanden. Natürlich gibt es viele Krabben, einige Bewohner auf der Insel leben noch immer von der Fischerei.
 
 
 
Das ist der Hafen von Haugesund mit einer Reihe von Kneipen.
 
 
 
Wir sind mit dem Auto über Dänemark (Hirtshals) nach Stavanger  und zurück gefahren. Auf dem Rückweg sind wir noch durch Stavanger gebummelt. Dann ist uns auf dem Weg zur Fähre (20 Minuten von der Innenstadt entfernt) der Reifen geplatzt, da wir über irgendeinen Gegenstand gefahren sind. Mein Mann und ich haben den Reifenwechsel in 10 Minuten als Team geschafft und waren dann pünktlich an der Fähre. Da ging uns das Adrenalin echt hoch, zum Glück war in dem Auto meines Mannes noch ein normaler Reifen als Ersatzreifen. Dann ging es über Nacht auf die Fähre und nächsten Morgen sind wir um 8:00 Uhr in Dänemark angekommen.
 
 
Da der Hund über Nacht im Auto unter Deck bleiben musste sind wir am nächsten Morgen in Dänemark erst einmal zum Toben an den Strand gegangen.
 
Weiter ging es Richtung Bremen. Natürlich musste mein Mann auch noch einmal Tanken. Direkt gegenüber war ein kleiner Bastelladen (dachte ich). Ich bin sofort dort rein und es war der Hammer, der Laden war riesen groß und er hatte alles was das Herz begehrt (Stoffe, Scrapbooking, Perlen, Farben....)
 

 
 
 
 
 
 
Ich habe dort einige Zeit verbracht (der an der Tankstelle gekaufte Cappuccino war kalt :-)) und natürlich auch Geld ausgegeben.
 
 
So, das war jetzt ein langer Beitrag, ich hoffe ich habe dich nicht gelangweilt. Leider gab es nichts kreatives. Wie viele warte auch ich seit über einer Woche auf mein Paket von SU, mal sehen wann es kommt. Da wir im Moment das Dachgeschoss renoviert haben und morgen unser Sohn nach oben zieht und wir am 1.1. auch noch Rest Arbeiten zu erledigen haben bin ich nicht sicher ob ich an den Schreibtisch komme.
Morgen zeigen ich dir noch das Päckchen vom 31.12. und das Weihnachtsgeschenk für meinen Mann.
 
Also bis morgen
 
Gitta

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen